Skuddenhütte


 

Skuddenzucht im Bergischen Land

 

Wir betreiben eine kleine Hobbyschafzucht im schönen

Bergischen Land. Das Dörfchen Emminghausen liegt in

einem der kleinen Seitentäler des Eifgenbachs. Gerade die

schmalen Täler sind für die heutige Landwirtschaft un-

attraktiv geworden. Diese oft feuchten Auen lassen sich gut

mit den Skudden extensiv beweiden.


 

 

 Da wir nicht im Herdbuch züchten, sind bei uns die ver-

schiedensten Farbtöne erwünscht. Mittlerweile hat sich bei

uns ein fuchsfarbiger Schlag durchgesetzt.

 

 

 

 Hier eine fuchsfarbige Skuddenaue


 

 

 

 

 Da die Skudde ein sehr genügsames Schaf ist, kommt sie

auch auf mageren Weideflächen gut zurecht. Obwohl ihr

Charakter scheu, schreckhaft und skeptisch ist, läßt sich zu

den Tieren doch eine Bindung aufbauen, sodaß sie mir von

Weide zu Weide folgen.


 

 

 Die Skudde zählt zu den misch-

wolligen Schafen. Ihre Wolle eignet

sich am besten zum filzen oder für

grobe Stoffe. Die Textilwerkstatt

Sassen in 36110 Schlitz hat auch

unsere Skuddenwolle zu Kleidungs-

stücken verarbeitet (Mütze, Weste,

oder auch Decken und Teppiche).

 

 

 

 

 



 Zwilling 2020



 Lämmer 2020 Mai




 

 

 

 

 

 

 In den ersten Jahren waren wir Mitglied im

 Zuchtverband für Ostpreußische Skudden und Rauh-

wollige Pommersche Landschafe.

Die Skuddenfelle lassen wir von der Gerberei Theo Jüngst

 Alte-Burg-Str. 5, 57250 Netphen gerben.

 Die ersten braunen Skudden bezogen wir von Wolfgang

Pschierer, Skuddenschäferei auf dem Vulkan 36355

Grebenhain-Ilbeshausen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Im April hatten wir 13 Böckchen

und 8 Mädels. 5 weiß/fuchsig,

4 fuchsige und 12 braune mit

Castelmilk Moorit Wildzeichnung.

 

 

Castlmilk Moorit / Skudden


 

 

 

 

 

 


 Fuchsskudde Tanja mit Zwilling von Zuchtbock Luk

 

 

 

 

 


 Dienstälteste Zora mit Bocklämmchen gescheckt

 


 Ulla mit ihrem zimtfarbenen Lamm


 

 14 Mädels Herbst 2020